Als Schnelllauftore werden für gewöhnlich Tore bezeichnet, deren Behang aus Kunststofffolie besteht und die sich, wie Rolltore, auf eine Welle am Sturz aufwickeln. Oft werden Schnelllauftore in Kombination mit anderen Industrietoren, wie z.B. Sectionaltoren oder Rolltoren, eingebaut.

Die Schnelllauftore sorgen dafür, dass während der Arbeitszeit die Wärme auch bei regem Staplerverkehr in der Halle bleibt. Außerhalb der Arbeitszeiten werden die Sectionaltore oder Rolltore geschlossen und sorgen für den Einbruchschutz.

Schnelllauftore von Bratke und Eder sparen Energie und minimieren Wärmeverluste – gleichzeitig bieten sie eine hohe Qualität und lange Lebensdauer für den Einsatz im modernen Industrie- und Gewerbebau.

Unsere Schnelllauftore lassen sich an die indviduellen Wünsche und Bedürfnisse anpassen.